29.04.2019 14:00 - 15:00, CEST, Deutschland

KPMG-Web-Kurs: Brasilien: 120 Tage nach den Präsidentschaftswahlen – Status Quo und Quo Vadis im Steuerrecht

Inhalt:

Brasilien mit seinen über 200 Millionen Einwohnern bietet deutschen Unternehmen nach wie vor ein interessantes Marktumfeld mit vielen Geschäftschancen. Allein der Großraum São Paulo stellt mit über 900 angesiedelten deutschen Firmen die größte industrielle Ballung deutscher Unternehmen außerhalb der Bundesrepublik dar. Andererseits gilt das brasilianische Steuerrecht als eines der komplexesten Regime der Welt und stellt ausländische Unternehmen regelmäßig vor große Herausforderungen. In keinem anderen Land müssen die Unternehmen mehr Zeit und Ressourcen aufwenden, um ihren steuerlichen Pflichten nachzukommen.

Vor diesem Hintergrund machen unsere Experten 120 Tage nach den Präsidentschaftswahlen eine erste Bestandsaufnahme und geben einen Überblick über das aktuelle Geschäftsumfeld, diskutieren die erwarteten Änderungen und Reformen im Steuerbereich und sprechen mögliche Gestaltungsmaßnahmen und Handlungsempfehlungen an. Schließlich gehen sie aus gegebenem Anlass auf die Bestrebungen Brasiliens zur Aufnahme in die OECD als Vollmitglied ein und wagen einen Ausblick auf die weiteren Entwicklungen im steuerlichen Bereich.

 

Referenten:

-       Martin Baltes, Leiter German Tax Desk, KPMG Brasilien, São Paulo

-       Carlos Eduardo Toro, Partner, International Tax, KPMG Brasilien, São Paulo

 

Moderator:

 

-       Claus Jochimsen, Partner, International Tax, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München

 

       Sprache:

 

Der Vortrag von Carlos Eduardo Toro findet auf Englisch statt. Der Rest des Webinars wird in Deutsch gehalten. 

 

Zu fachlichen Fragen wenden Sie sich an:
Martin Baltes (+55 (11) 3940-4487)

 

Zu organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:
Martina Antolovic (030 2068-4339)